Start

Buhay bedeutet Leben – ein Leben voller Fülle. Ein göttliches Geschenk. Doch wer viel besitzt, der hat auch viel Verantwortung und nicht jedem wird dieses Privileg zuteil. Mit unserem Hilfsprojekt wollen wir den Menschen auf den Philippinen begegnen. Bei einer warmen Mahlzeit, Englischunterricht und Sportangeboten wollen wir die Menschen kennenlernen, sie wertschätzen und ihnen eine Auszeit von dem harten Alltag in den Slums ermöglichen. Es ist Zeit, aus Staub ein Wunder zu bauen. Bist Du dabei?

Spende

Persönliche Informationen

Rechnungsdetails

Bedingungen

Spendensumme: 5.00€

Die Philippinen sind eine Inselgruppe im westlichen Pazifischen Ozean in Südostasien. Mit 101. Mio. Einwohnern sind sie bevölkerungsmäßig der zwölftgrößte Staat der Welt. Die Schere zwischen arm und reich ist hier sehr groß: 60 % der Menschen verdienen weniger als zwei US-Dollar am Tag. Durch die Armut sind Drogenkonsum, Gewalt und Kriminalität auf den Philippinen weit verbreitet. Außerdem müssen viele Kinder Schwerstarbeit leisten, um ihre Familien finanziell zu unterstützen. Dies führt dazu, dass nur wenige Kinder den Weg in die Arbeitswelt und so aus der Armut finden.

Unsere Vision

Wir wollen all das Gute, das wir erfahren durften, teilen und weitergeben. Wir wollen die Menschen sehen und ihnen begegnen – sei es durch Englischkurse, Sport, gemeinsames Essen oder andere Freizeitmöglichkeiten. Gottes Liebe teilen, Bildung ermöglichen, Begegnung schaffen. Am 09. Januar 2018 fliegen wir nach Manila. Auf Joanas erster Reise auf die Philippinen 2008 lernte sie dort die Lehrerin April, den Pastor Ariel und einen weiteren Mann namens Jacob kennen. Diese Leute werden uns vor Ort empfangen und uns zu unserem kleinen Appartement in Rosario, Pasig, bringen. Die ersten zwei Monate dienen als Orientierungszeitraum. In Absprache mit unserer Vermieterin können wir das Appartement zu jeder Zeit verlängern oder einen Standortwechsel vornehmen. Wir sind gespannt, wie unser Projekt vorangeht. Sei dabei!

Wer wir sind

Joana Karlguth, 26

„Ich habe Englisch und Geschichte studiert und liebe den Umgang mit Schülern. Ich wünsche mir, gemeinsam mit Euch den Filipinos zu begegnen und bin jetzt schon unendlich bewegt und ermutigt durch so viel Unterstützung. Hohe Lebensqualität hat für mich ein ausgiebiges Frühstück gemeinsam mit Freunden: Körnerbrötchen, Obst und Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen – das werde ich sehr vermissen! Meinen Milchaufschäumer werde ich einpacken!“

Moritz Kruschinski, 19

„Ich habe gerade mein Abitur gemacht und freue mich jetzt darauf mit Gott ein Abenteuer zu starten. Mal gucken wo die Reise hingeht. Ich habe schon als kleiner Mann alles genossen, was mit Sport zu tun hat. Ich möchte den Kindern dort einfach die Möglichkeit bieten das genauso genießen zu können. Am meisten werde ich definitiv mein Bett vermissen.“

Laura Pier, 26

„Ich bin Grafikdesignerin und schon seit 15 Jahren eng mit Joana befreundet. Als sie mir von ihrer Vision erzählte, wusste ich, dass es das Richtige ist. Wir haben dann sofort die ersten Ideen auf's Papier gebracht. Ich fliege 2 Wochen mit auf die Philippinen und werde danach mit Monika die deutsche Vertretung übernehmen. Ich werde ganz klar am meisten ein Brötchen mit Fleischwurst vermissen!“

Monika Meiners, 25

„Die letzten drei Jahre habe ich in Vechta Politikwissenschaft und Germanistik auf Lehramt studiert. Bei einem Schulpraktikum in 2016 ist mir Joana über den Weg gelaufen. Die Leidenschaft, die sie für das Projekt ausstrahlt, faszinierte mich ab dem ersten Moment. Da waren die ersten 10 Euro als Investition eine Ehre für mich. Ich versuche das Team von Deutschland aus bestmöglich zu unterstützen – im Zweifel auch, wenn ich als Ostfriesin erstmal abwarte und Tee trinke.“

Wie Du uns unterstützen kannst

Buhay ist ein Projekt voller Leidenschaft. Wir haben große Träume und große Visionen. Und wir wissen, dass unsere Arbeit auf den Philippinen sehr gebraucht wird. Das alles geht aber nicht ohne Unterstützer – ohne Mitarbeiter, ohne Spender und ohne Beter. Jede Hilfe ist wertvoll und wir sind dankbar für alle, die bisher schon an verschiedenen Punkten mit angepackt haben. Bei uns kommen 100 % der Spenden bei den Kindern an.

Rabea und Tim

Vom Busch in den Straßen Staub Manchmal sind Gottes Wege schon verrückt. Er führte uns von Uganda über Tansania nach Kenia. Und jetzt: Manila?! Aber vielleicht sollte ich eher vorne anfangen. Wir sind Rabea und Tim. Nachdem wir zunächst unsere Jobs in Deutschland aufgegeben haben, sind wir nun seit Februar 2018 auf Reisen durch verschiedene […]

Wo ist dein Gott jetzt?

Wer die Anfänge von Buhay mitbekommen hat oder unsere Vision bzw. meinen persönlichen Text auf der Website gelesen hat, weiß, dass mich Marco Michalziks Poetry Slam unheimlich inspiriert hat und dadurch quasi der Grundstein für Buhay gelegt wurde. Heute wollen wir euch an einer Begegnung von gestern teilhaben lassen, die sich nach unserem Outreach bei […]

Fun

Wo es am Scherz fehlt, fehlt es im Grunde am Ernst. – Jean Paul (Johann Paul Friedrich Richter)   Buhay bedeutet Leben. Leben in ganzer Fülle. Leben bedeutet Körper, Geist und Seele. Wir glauben, dass es unheimlich wichtig ist, bewusst zu leben – auf allen Ebenen. Du kannst nur geben, wenn Du selbst gefüllt bist. […]