Projekte

Wie funktioniert das Ganze?

Gebetspatenschaft

"Sorgt euch um nichts, sondern betet um alles. Sagt Gott, was ihr braucht, und dankt ihm."
Philipper 4,6

Wir glauben an die Macht des Gebets und dass es vor allem anderen das Wichtigste und Mächtigste ist. Liegt Dir ein Projekt besonders auf dem Herzen und Du möchtest es gezielt durch Gebet unterstützen? Schreib uns gerne an und wir lassen Dir persönlich eine Collage über Dein Projekt zukommen, die Dich täglich neu daran erinnern kann.

Patenschaft

Wir suchen monatliche Sponsoren für die einzelnen Menschen beziehungsweise Projekte. Die monatlichen Kosten müssen natürlich nicht von einem Paten allein getragen werden. Teile uns Deinen monatlichen Betrag bitte per Mail mit. Wir werden uns dann direkt mit Dir in Verbindung setzen und Dir sowohl nähere Informationen als auch eine Fotocollage von Deinem Patenkind beziehungsweise Deinem Patenprojekt zukommen lassen.

Einzelspende

Natürlich kannst Du auch eine Einmalspende überweisen. Dazu bitte einfach den Namen des jeweiligen Projektes beziehungsweise Kindes in die Betreffzeile der Überweisung schreiben. Spendenquittungen können ausgestellt werden. Solltest Du eine Spendenquittung benötigen, schreibe bitte ebenfalls Deine Adresse in die Betreffzeile.

Spendenaktion

Vielleicht hast Du Lust mit Deiner Klasse, Deiner Gemeinde oder Deinem Verein eine Spendenaktion (Kuchenverkauf, Dinnerabend...) zu veranstalten? Such Dir einfach eines unserer Projekte aus und kontaktiere uns für weitere Informationen. Wir werden uns kurzfristig mit Dir in Verbindung setzen und stellen auch gerne Videomaterial, Fotos und jegliche weitere Informationen zur Verfügung.

Unsere Emailadresse für alle Projekte ist projekte@buhay.online. Wir werden uns kurzfristig bei Dir melden. Wer die Arbeit von Buhay ohne festgelegten Spendenzweck unterstützen möchte, gibt als Spendenzweck bitte "Spende buhay" an. Um weitere Projekte aufbauen und die Arbeit weiterführen zu können, wird auch diese Unterstützung benötigt. Auch dieses Geld wird ausschließlich für die Arbeit mit den Menschen vor Ort und nicht für persönliche Zwecke genutzt.

Unsere Projekte

Die Payatas sind die Müllberge am Rande von Manila. Hier dürfen wir mit den Kindern Zeit verbringen – tanzen, singen, spielen und eine warme Mahlzeit einnehmen.

Joshua ist fast taub und kann deshalb auch nicht sprechen. Aus ungeklärten Gründen kann er kaum aufrecht gehen. Durch einen Sponsor könnten Hörgeräte gekauft, Sprachtherapien durchgeführt und Untersuchungen gemacht werden, die sein fehlendes Gehvermögen ergründen könnten.

Wir wollen den Jugendlichen auf den Payatas die Möglichkeit bieten, einen Schulabschluss zu erlangen und so ihre Berufschancen zu erhöhen und Weiterbildungen ermöglichen.

Edward ist schwer herzkrank und benötigt viele Medikamente und Therapien, sowie finanzielle Unterstützung für eine gezielte Ernährung und seine Schulbildung.

Im Armenviertel in Pasig, Manila, treffen wir uns regelmäßig mit den Kindern zu einem bunten Programm – singen, spielen, lachen, Spaß haben und von Gott hören, steht an erster Stelle.

Jessica leidet an einer seltenen und nicht heilbaren Hautkrankheit, aber durch bestimmte Lotionen kann ihr Lebensstandard deutlich verbessert werden. Leider fehlen der Familie die finanziellen Mittel dazu.